Sogar besser als Champagner

WINZERSEKT Zu Beginn des 19. Jahrhunderts begannen Versuche mit schäumendem Rheinwein

RHEINHESSEN – Auf einem Kostümfest des Mainzer Kurfürsten Friedrich Karl Joseph Freiherr von Erthal wurde 1790 Sekt getrunken, der in der Kurfürstlichen Kellerei hergestellt worden war. So berichtet es der Bürgermeister der Stadt dem französischen Revolutionsgeneral Custine 1792 im Mainzer Schloss und er erzählt, wie es dazu gekommen war: Peter Gimbel, Kellermeister des Kurfürsten, hatte einen Schwager in Frankreich besucht und dabei solchen Gefallen am Champagner gefunden, dass er nach seiner Rückkehr das Verfahren nachzuahmen versuchte…

Um den Artikel lesen zu können, bitte hier klicken.

Quelle: Allgemeine Zeitung vom 29. August 2015

Werbung